admin

(c) dieBasis

Dafür setzen wir uns ein!

➡️ Für eine basisdemokratische Europäische Union – Die EU den Bürgern und Bürgerinnen zurückgeben

➡️ Für eine Frieden fördernde Außen und Sicherheitspolitik

➡️ Der Mensch als Mittelpunkt im Gesundheitssystem

➡️ Für eine gesunde Landwirtschaft und eine intakte Natur

➡️ Umweltschutz, Daseinsvorsorge und Technologieoffenheit statt Klimaideologie

➡️ Recht auf analoges Leben – Keine Digitale Kontrolle

➡️ Finger weg von unserem Geld – keine Enteignung und Entmündigung

dieBasis bei der EU-Wahl 2024

(c) dieBasis MV


Vom Grundgesetz zur Verfassung


Wir leben in einem Staat, in dem sich die Politiker zwar ständig auf das “Grundgesetz” berufen, in dem die wesentlichsten Grundsätze und Fragen der Demokratie und des Grundgesetzes aber längst außer acht gelassen wurden.

Entfesselte supranationale und globale Mächte haben unsere Politik „von oben her“ im Griff. Der Schutz der Grundrechte, soziale Innovation und alles, was heilsam „von unten“ kommen möchte, wird „von oben her“ blockiert. Wie schaffen wir es, uns der heillosen Übermacht der supranationalen und globalen Mächte zu brechen? Wie schaffen wir es, wirklich demokratische und freiheitliche Strukturen herzustellen und Deutschland endlich so einzurichten, wie es dem Grundgesetz entspricht? Die Basis unterstützt daher die Initiative

www.unsere-verfassung.de,

um hier die längst überfälligen Änderungen herbeizuführen. Bitte stimmen auch Sie ab! Während des EU-Wahlkampfes informieren wir Sie gerne auch über dieses wichtige Thema.

Bitte Flyer zur Volksabstimmung ´zur neuen Verfassung ansehen

(c) W. Huber


Unsere Partei dieBasis steht wie keine andere

für Basisdemokratie, direkte Demokratie, gelebte Subsidiarität und regionale Entscheidungsstrukturen – nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch innerhalb der EU. Dass unsere Stimmen dort gehört und wir nicht länger bevormundet werden, ist bei den aktuell hochbrisanten EU-Themen äußerst wichtig. Deshalb nimmt dieBasis an der EU-Wahl am 9.6.2024 teil. Wir wollen die Demokratie in der EU vom Kopf auf die Füße stellen und der Stimme der Bürger und Bürgerinnen in der Bundesrepublik Deutschland im EUParlament Gehör verschaffen.

Die Menschen in der Europäischen Union erleben eine fortschreitende Entmündigung und eine Schwächung nationaler Souveränitätsrechte bei gleichzeitiger Verlagerung der Entscheidungsmacht auf von Lobbyisten unterwanderte, undemokratische, nicht gewählte EUInstitutionen. Immer neue Richtlinien und Verordnungen aus Brüssel verstärken Jahr um Jahr die wirtschaftliche Dominanz weniger globaler Konzerne und Eliten. Die dadurch verursachten, gesellschaftspolitischen Auswirkungen sind nicht zu übersehen. Die Schere zwischen Arm und Reich und damit die soziale Spaltung in den Staaten der EU wird zunehmend verstärkt. Nicht nur der Niedriglohnsektor wächst rasant, auch der Mittelstand ist aktuell ernsthaft bedroht.

Bitte Video ansehen

Bitte Wahlprogramm als PDF ansehen

Bitte Flyer zur EU-Wahl mit unseren Kandidaten ansehen


Einladung zum Vortrag „Wir haben kein Energieproblem – Wir haben ein Denk- und Ideologieproblem“

Der Dual-Fluid-Reaktor (DFR) als eine von mehreren Lösungen!

Abgeschaltete Kernkraftwerke und unerwünschte fossile Energieversorgung stellt die deutsche Wirtschaft nicht nur vor enorme Herausforderungen, sondern ist ohne deutliche Wohlstandsverluste nicht realistisch umsetzbar. Dabei bietet die Forschung gleich mehrere hochinteressante Lösungen, die jedoch, aus primär ideologischen Gründen, keinen Widerhall in Politik und nur selten in den Medien finden. Die Forschung ist dabei soweit, dass es keiner Forschung mehr bedarf und lediglich die Entwicklung zum Prototyp erfolgen muss. Funktionieren wird es in jedem Fall.

Der Vortrag findet am 4.11.23  um 18:00 Uhr in Schwerin im Technologiezentrum statt. Es sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Hier die Einladung lesen bzw. herunterladen.


Einladung zum Vortrag „Reale und fingierte Übersterblichkeit“

In den sozialen Medien kursieren viele Aussagen zur Sterbestatistik der Jahre 2021 und 2022 im Vergleich zu den Vorjahren. Es wird u.a. von einer Übersterblichkeit von 8% oder 80.000 Menschen gesprochen und schnell der Schluss gezogen: Das war die Impfung. War das jedoch wirklich so? Eine Erklärung der Übersterblichkeit mit nur einem Faktor ist schwierig. Wahrscheinlicher ist eine Überlagerung mehrerer Effekte. Neben einem generellen „Abstieg“ (1 Jahr Lebenserwartung entspricht 10% Übersterblichkeit) kommen ggf. auch kurzfristige positive Effekte, wie z.B. weniger Verkehrstote, verschobene unnötige OPs usw. Der zusätzliche Tod so vieler alter Menschen könnte auch ein direktes Ergebnis der Isolation in den Altersheimen sein usw. 

Unser Referent analysiert diese Daten und zeigt, aus seiner Sicht, die Gefahren einer zu schnellen Interpretation auf.

Der Vortrag findet am 21.10.23  um 11:00 Uhr in Schwerin im Technologiezentrum statt. Es sind alle Interessenten herzlich eingeladen.

Hier die Einladung lesen bzw. herunterladen.


Einladung nach Berlin zum 3.10.23

🟩 🟩 🟦 🟦 🟥 🟥 🟧 🟧

Berlin 02.10.23 & 03.10.23

Dieses Jahr ist dieBasis zum ersten mal Schirmherr der Friedens-Demo am Brandenburger Tor auf dem “Platz des 18. März”

02.10.23 17-20 Uhr
03.10.23 11-20 Uhr

dieBasis bekennt sich eindeutig und klar zum Frieden, denn: ohne Frieden ist alles nichts!“

34 Jahre nach dem Mauerfall steht Deutschland wie kein anderes Land für die Einheit.
Wer, wenn nicht wir Deutschen, kann besser zeigen, dass die Vergangenheit bewältigt und überwunden werden kann.

🕊 Frieden und Miteinander sind der einzige Weg 🕊

Dialog und Debattenkultur am Brandenburger Tor zum Tag der Deutschen Einheit!

Kanal: dieBasisDemo.t.me für neue Infos!

🟩 🟩 🟦 🟦 🟥 🟥 🟧 🟧

Video der Einladung starten

 


Impressionen von der Demonstration in Magdeburg am 16.09.2023

Tausende Menschen waren dem Aufruf gefolgt und haben am Samstag in Magdeburg gegen die Ampel-Regierung in Berlin protestiert. Neben vielen Initiativen und weiteren Parteien, war auch dieBasis mit Sven Lingreen (Doppelspitze) und einem Infostand dabei.

Wir sind viele! Für Frieden, für Freiheit und Selbstbestimmung.
Und wir sehen uns wieder am Tag der Deutschen Einheit,
03. Oktober 2023, Brandenburger Tor in Berlin.
Auch dieBasis ist wieder dabei!

In dem Zusammenschnitt von Umzug und Kundgebung sind Redebeiträge von Sabrina Kollermorgen, Sven Lingreen und Wolfgang Kochanek zu hören:

👉 Hier die Zusammenfassung Ansehen!

Wir danken @SaschaSchmitzTV. 🙏

(c) Chr. Wallner


Bundesweiter Aktionstag Schwerin

Inmitten der lebhaften Fußgängerzone von Schwerin versammelte sich eine Gruppe von engagierten Bürgerinnen und Bürgern, um an einer Bürgersprechstunde der Partei dieBasis teilzunehmen. Bei strahlendem Sonnenschein und inmitten des geschäftigen Treibens der Stadt fanden sich mehrere interessierte Besucher ein, um mit den Vertretern der Partei dieBasis in einen offenen und konstruktiven politischen Dialog zu treten.

Die Atmosphäre war von Anfang an geprägt von Offenheit und Dialogbereitschaft. Die Besucher brachten eine breite Palette von politischen Anliegen und Fragen mit, und die Vertreter der Partei dieBasis waren bestrebt, auf jede einzelne davon einzugehen. Von Themen wie Bildungspolitik über Gesundheitswesen bis hin zu Umwelt- und Klimaschutz gab es kein Tabu, und die Gespräche waren geprägt von Respekt und Meinungsaustausch.

Eines der brisantesten Themen, das an diesem Tag diskutiert wurde, war die Rolle der Bürgerinnen und Bürger in der politischen Entscheidungsfindung. Die Besucher drückten ihre Sorgen und Frustrationen über das Gefühl aus, dass ihre Stimmen oft ungehört bleiben. Die Vertreter der Partei dieBasis erklärten ihre Position zur direkten Demokratie und betonten die Wichtigkeit von Bürgerbeteiligung und Transparenz in der Politik.

Die Gespräche drehten sich auch um die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie und insbesondere die globale Rolle der WHO auf das Gesundheitssystem und die Wirtschaft. Hier wurden verschiedene Ansichten und Ideen ausgetauscht, wie die Krise am besten bewältigt werden kann und wie man sicherstellen kann, dass die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger gewahrt bleiben.

Ein weiteres heiß diskutiertes Thema war der Umwelt- und Klimaschutz. Die Besucher interessierten sich für die Position der Partei dieBasis zu erneuerbaren Energien, Umweltauswirkungen und nachhaltiger Landwirtschaft. Es entwickelte sich eine lebhafte Debatte über den Weg zu einer nachhaltigeren Zukunft und die Verantwortung jedes Einzelnen in dieser Hinsicht.

Die Bürgersprechstunde der Partei dieBasis in der Schweriner Fußgängerzone war ein lebendiges Beispiel dafür, wie Politik auf kommunaler Ebene näher an die Bürgerinnen und Bürger herangebracht werden kann. Die Offenheit, die Vielfalt der politischen Themen und der konstruktive Dialog zeigten, wie wichtig es ist, dass die Stimmen der Menschen gehört werden und wie lebendig die Demokratie sein kann, wenn Bürgerinnen und Bürger aktiv an politischen Diskussionen teilnehmen. Dieses Treffen in der Fußgängerzone wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben und dient als Inspiration für weitere solche Veranstaltungen, bei denen die Bürgerinnen und Bürger im Mittelpunkt stehen.


Bundesweiter Aktionstag 2.9.23

Wir beteiligen uns am bundesweiten Aktionstag in Schwerin. Unser Themenschwerpunkt soll der kommende WHO Vertrag sein, in dem ein weltweite Gesundheitsdikatur geplant und manifestiert werden soll. Jeder mündige Bürger ist nun aufgefordert, Widerstand zu leisten, wenn ihm seine Gesundheit und die seiner Familie am Herzen liegt. Denn die widerrechtlichen und menschenverachtenden “Schutzmaßnahmen” der letzten COVID 19 P(l)andamie drohen uns auf´s Neueste, denn die WHO spielt schon jetzt mit dem Gedanken, weitere Massenimpfungen wegen der klimabedingten Verbreitung der Stechmücken einzuführen. Der Panik-Zug hat sich bereits wieder in Bewegung gesetzt! Der Neue WHO Vertrag wird Folgendes verändern:

  • Die Gesundheitsmaßnahmen werden von beratend auf verpflichtend geändert.
  • Verpflichtende Maßnahmen können bereits bei einer “Vermutung einer Pandemie” ausgerufen werden.
  • Die Missachtung von Würde und Menschenrechten wird manifestiert.
  • Eine Zensur wird eingeführt! Kritische Stimmen zu den (Impf)maßnahmen sollen zensiert werden.
  • Ein internationaler Ausweis zum Nachweis des Gesundheitsstatus (Impfnachweis) wird verpflichtend. Das entspricht der Impfpflicht durch die Hintertür.

Dieser neue WHO Vertrag bedeutet eine weltweite 

Gesundheitsdiktatur

 

Flyer Weckruf WHO: Herunterladen

Datenbaltt Weckruf Plus WHO: Herunterladen

Vortrag zum WHO Vertrag von M. Grimmenstein auf Youtube: Ansehen

 

 

 

 

(c) Ulrich Rudolph


Friedenskundgebung am 1. September in Schwerin

Das Schweriner Friedensbündnis ruft zu einer Kundgebung am 1. September 2023 auf dem Marktplatz auf! Beginn ist 17:00 Uhr

Der Themenschwerpunkt wird “Den 3. Weltkrieg verhindern” sein.

Der Anlass kan nicht passender sein, denn in wenigen Tagen findet der 84. Jahrestag des Überfalls Hitlerdeutschlands auf Polen.

Daher fordert das Bündnis u.a.:

  • Beendigung des Ukraine Krieges
  • Ächtung der Atomwaffen und eine Sicherheitsgarantie für alle Staaten.
  • Stopp der verschwenderischen Aufrüstung

Alle Basis Mitglieder werden gebeten, zahlreich an der Kundgebung teilzunehmen. Selbstverständlich könnt Ihr unsere Basis-Symbole, als Zeichen dafür, dass wir eine Friedenspartei sind, zeigen.

Die komplette Einladung hier Herunterladen!

(c) dieBasis


Weltfriedenstag in Berlin am Brandenburger Tor

Tag der Aufarbeitung – dieBasis zeigte Gesicht. Für eine Zukunft in Frieden, Freiheit und Freude

Bereits zum 4. Mal versammelt sich die Demokratiebewegung nach der „Woche der Demokratie“ in 2022 in diesem Jahr wieder am ersten Samstag im August in Berlin.

🟧🟧🟩🟩🟦🟦🟥🟥

Unsere Anliegen war:

🟩 Aufarbeitung der Corona-Politik!

🟦 Diplomatie statt Waffenlieferungen!

🟥 Kein Ausverkauf unserer Menschenrechte an Konzern-Globalisten!

🟧 Beendigung der Machtergreifung der WHO!

🟩 Freie und unabhängige Medien!

🟦 Wissenschaft ohne Korruption und Zensur!

🟥 STOPP der „Covid-Impfungen“!

🟧 Bargelderhalt!

 

Alle Reden der Kundgebung sind von MDTV (Mitteldeutschland TV) zusammengefasst und können hier per LINK angesehen werden: Ansehen 

Eine schöne Zusammenfassung wurde auch von von eingeschenkt.tv erstellt. Hier der LINK dazu: Ansehen

(c) dieBasis

Was bedeutet der Einbau einer Wärmepumpe?

Der Einbau einer Wärmepumpe in ein bereits bestehendes Haus ist zusätzlich mit oft hohen Kosten für die Sanierung der Immobilie verbunden. Es entstehen nicht nur Kosten für die Wärmepumpe an sich, sondern auch Aufwendungen, um das bestehende Gebäude „wärmepumpentauglich“ zu machen.
Wirtschaftsminister Robert Habeck schätzt die Höhe der Kosten nur für den Einbau von Wärmepumpen auf 130 Milliarden Euro. Der FDP Energieexperte Michael Kruse berechnet die tatsächlichen Kosten mit 620 Milliarden Euro. Hierbei wurden nur die Preise für Wärmepumpenkauf und Einbau berücksichtigt. Ausgaben wie für die Dämmung oder eine Fußbodenheizung kommen demnach noch hinzu. 

Viele Hauseigentümer sind nicht in der Lage, den Einbau einer Wärmepumpe zuzüglich der Kosten für die notwendige Sanierung zu bezahlen. Auch Mieter wären von der neuen Regelung betroffen, denn natürlich legt der Vermieter die ihm entstehenden Kosten auf die Mieter um.

Weiterlesen auf der Homepage unseres Landesverbandes Sachsen-Anhalt!

(c) W. Huber


Vortrag “Friede und Sicherheit”

Wie angekündigt, konnten wir am 11.6.23 im TGZ Schwerin unseren Vortrag zum Thema “Friede und Sicherheit” durchführen. Obwohl herrlichstes Sommerwetter, ließen sich zahlreiche Mitglieder und Gäste den Vortrag nicht entgehen. Der Referent Major a. D. Florian Pfaff, extra aus Süddeutschland angereist, informierte spannend und unterhaltsam zugleich, was es mit den Hintergründen der sog. Ukraine-Krise auf sich hat. Er ging insbesondere auf die Vorgeschichte ein, denn wie jeder gut informierte Bürger weiß, entwickelt sich eine Konflikt nicht über Nacht – ganz im Gegenteil zur Mainstream Presse, für die der Konflikt erst am 22. Februar 2022 begann, die unsägliche Rolle der amerikanischen Imperialpolitik, manifestiert bereits in den 1990er Jahren, komplett ausblendend. Der Referent kritisierte auch auf´s Schärfste die gegenwärtige Bundesregierung mit Ihrer Politik der Waffenlieferung und der feindseligen Haltung zu Russland. Dass Kritiker dieser Politik in Deutschland diskriminiert und z.T. auch strafrechtlich verfolgt werden, erschütterte zumindest diejenigen Gäste, die nicht allzusehr mit dem Thema vertraut waren. Insgesamt konnten wir wieder eine tolle Veranstaltung organisieren und das positive Feed Back ist für uns ein Ansporn, weitere Veranstaltungen dieser Art zu organisieren.

Vortrag Ansehen bzw. Herunterladen

 

(c) W. Huber

Kundgebung Schwerin 10.6.23

Seit mehreren Monaten finden monatlich in Schwerin die Kundgebungen des Bündnisses “Schwerin für Frieden” statt. In diesem Monat stand die Organisation unter der Federführung unseres BZVs und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Konnten wir doch 2 außergewöhnliche Sprecher gewinnen, die auch bundesweit bekannt und schon in vielen Städten bei den Demonstrationen aufgetreten sind. Pfarrer Martin Michaelis aus Sachsen sprach zum Thema Frieden aus Sicht eines Theologen und führte nahezu 200 Gäste und Teilnehmer der Kundgebung in die Geschichte zu Martin Luther, der schon damals, in ähnlicher Form wie heute unsere Demonstranten, die Führungselite (Adel) kritisierte, wobei es seinerzeit der Ablasshandel war, mit dem die Menschen manipuliert und ausgebeutet wurden, während es heute z. B. der Weltuntergang durch den angeblich von Menschen verursachte Klimawandel ist. Major a. D. Florian Pfaff präzisierte kurz und bündig die Machenschaften der USA im Ukraine-Konflikt, die kriegstreibenden Waffenlieferungen des Westens und die mangelnde Friedensbereitschaft unseres “Wertewestens”.

Begrüßung durch Ulrich Rudolph und Rede Pfarrer Martin Michaelis: Hören bzw. Herunterladen

Rede Major a.D. Florian Pfaff: Hören bzw. Herunterladen

(c) Huber

Einladung zum Vortrag “Friede und Sicherheit”

Florian D. Pfaff spricht nicht nur über die Behandlung seiner Verweigerung zur Teilnahme an einem unrechtmäßigen Krieg sonder auch ausführlich über den Ukraine Konflikt, dessen Ursprung und Hintergründe sowie über die deutsche Beteiligung durch unsere gegenwärtige Regierung.

Über den Referenten:
Florian D. Pfaff diente von 1976 bis 2013 in der Bundeswehr, zuletzt im Rang eines Majors.

Öffentlich bekannt wurde er im Jahr 2003 durch seine Weigerung, den rechtswidrigen Befehlen seiner Vorgesetzten zu gehorchen, die ihn aufforderten, die Gesetzeslage und sein Gewissen zu ignorieren und indirekt am Irakkrieg mitzuwirken.

Von der Bundeswehr wurde er für seine Weigerung, die Gesetze zu brechen und an dem Angriffskrieg mitzuwirken, in die Psychiatrie überwiesen, mit Gefängnis bedroht und vom Truppendienstgericht degradiert. Letztinstanzlich wurde er aber (vom Bundesverwaltungsgericht) freigesprochen und erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter die Carl-von Ossietzky-Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte (Berlin) sowie den World Citizen Award (USA). Er ist seither aktiv in der Friedensbewegung tätig.

Er ist Sprecher des Arbeitskreises „Darmstädter Signal“, einem Zusammenschluss kritischer aktiver und ehemaliger Angehöriger der Bundeswehr. Ferner engagiert er sich seit 2021 auch politisch in der noch sehr jungen Partei dieBasis im Bereich „Friede und Sicherheit“.

Ort: Technologie und Gewerbezentrum (TGZ) Schwerin, Hagenower Str.73
Termin: Sonntag, 11. Juni. 2023
Beginn: 11:00 Uhr (Einlass: 10.30 Uhr)

Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch bitten wir zur Kostendeckung um eine angemessene Spende. Eingeladen sind nicht nur unsere Parteimitglieder, sondern auch alle Interessenten, auch Presse- und Vertreter anderer Parteien.

Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung (begrenzte Platzkapazität beachten!) bis zum 4.06.2023 an folgende E-Mail-Adresse: bzv-vorstand@diebasis-mv.de

(c) Pixabay

Corona – Legende und Wahrheit

Im April 2023 hat Prof. Rückauer, langjähriger Leiter der Kinderchirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, eine sehr umfangreiche Analyse der gesamten Coronakrise vorgelegt – und die lässt es an Details nicht missen.

Prof. Rückauer ist auch Mitglied im Vorstand der Ärztekammer und befand sich dort, offenbar wegen seiner kritischen Einstellung zur Coronakrise, in einer Außenseiterposition. Er hat viele Wochen an diesem Text gearbeitet und ihn auch an die Mitglieder der Ärztekammer weitergeleitet. Über die Reaktion der Ärztekammer gibt es zur Zeit leider keine Informationen. Wir sind der Meinung, dass diese Abhandlung immens wichtig ist und einen sehr guten Überblick über das Gesamtgeschehen bietet. Ideal zur Weiterreichung und Diskussionsvorbereitung. Dieser Text darf ausdrücklich mit Zustimmung des Autors weitergegeben werden.

Diese 73 seitige Anlayse kann hier heruntergeladen werden. 

(c) Ulrich Rudolph

Einladung zu Kundgebung und Demonstration in Schwerin am 10.6.23

Gemeinsam mit dem Aktionsbündnis “Schwerin für Frieden” planen wir für den 10. Juni 2023 wieder eine große Kundgebung für  Frieden und eine neue Politik auf dem Alten Garten.  Alle Basis-Mitglieder und Unterstützer sind herzlich eingeladen, dort “Flagge” zu zeigen und ihren Forderungen und Zielen Ausdruck zu verleihen…

Wir stellen diesmal den Versammlungsleiter und tragen in der Hauptsache Organisation und inhaltliche Vorbereitung. Gastredner werden der bundesweit bekannte Friedensaktivist Major a.D. Florian Pfaff und der durch seinen Widerstand der letzten Jahre ebenso bekannte Pfarrer Martin Michaels sein, die extra für uns aus Bayern bzw. Sachsen-Anhalt anreisen werden. Wir freuen uns schon darauf. Bitte, engagiert Euch und nehmt zahlreich teil!

Bitte meldet Euch vor Ort, falls Ihr Euch aktiv beteiligen möchtet. Es werden auch wieder einige Ordner gesucht. Bitte meldet Euch diesbezüglich bitte wieder vorher per E-Mail unter bzv-vorstand@diebasis-mv.de

Am Tag danach, am Sonntag dem 11.6.23, wird Florian Pfaff in Schwerin einen Vortrag halten 

Einladungsflyer zum Vortrag am 11.6.23 herunterladen.

 

(c) M. Meyer

WIR HABEN ES GESCHAFFT!

Am 11. März demonstrierten nach längerer Pause wieder viele Menschen in Schwerin, sie kamen aus dem ganzen Nordosten zwischen Lübeck und Eberswalde, um gemeinsam mit dem Aktionsbündnis SCHWERIN FÜR FRIEDEN ihre Simmen gegen mediale Kriegstreiberei, Eskalationspolitik und Waffenlieferungen zu erheben. Dieses Bündnis ist der Initiative unseres Vorstandes zu verdanken, der seit Dezember in vielen Einzelgesprächen und Einladungsversammlungen Menschen anderer Gruppierungen und Einzelpersönlichkeiten an einen Tisch zu bringen versuchte, um in der Landeshauptstadt die Protestbewegung erneut und wirksam auf die Straße zu bringen. Das ist uns gelungen, und darauf dürfen wir stolz sein! Auch darauf, dass wir sowohl Demo-Plakat bzw. Flyer als auch einen großen Teil der Banner selbst gestaltet und drucken lassen und für die Musik gesorgt haben…

Allen Mitgliedern und Freunden unserer Partei, die am Zustandekommen dieser Veranstaltung mitgewirkt oder an der Kundgebung auf dem Alten Garten und der beindruckenden Demo durch die Innenstadt teilgenommen haben, gilt hier unser Dank – darunter insbesondere denen, die sich als Ordner zur Verfügung gestellt haben! Das sollte uns allen Mut für künftige Aktionen machen – wir sollten beispielsweise als dieBasis mit deutlich sichtbarer Präsenz während des für den 8. April durch das Schweriner Friedensbündnis vorbereiteten Ostermarsches auftreten und diesen so unterstützen.

Für den Vorstand

Ulrich Rudolph

Die Rede des BZV Vorsitzenden hier Lesen oder herunterladen.

Hier geht´s zur Video Zusammenfassung

Hier geht´s zur AUF1 Video Zusammenfassung


Aufruf zur Friedenskundgebung am 11.3.23 in Schwerin

auf Initiative des BZV hat sich in Schwerin eine Initiative Aktionsbündnis FÜR FRIEDEN gegründet um zukünftig den Widerstand großer Teile der Bevölkerung gegen die aktuelle Regierungspolitik durch Demonstrationen auch in unserer Landeshauptstadt zu zeigen.

Die erste große Kundgebung unter dem Motto „Schwerin für Frieden – den Frieden gewinnen, nicht den Krieg“ wird am 11.März 2023 in Schwerin, Alter Garten, ab 14:00 Uhr stattfinden.

Dieser Aufruf zu Kundgebung und anschließender Demonstration durch die Innenstadt wendet sich an alle friedfertigen Menschen, die unsere Forderungen und Ziele unterstützen, unabhängig von ihrer Zugehörigkeit zu dieser oder jener Partei oder Gruppierung.

Kommt zahlreich und zeigt, dass auch wir in Mecklenburg und unserer Landeshauptstadt aufstehen gegen den Wahnsinn des Krieges und für den Frieden in Europa und der Welt gewaltfrei kämpfen wollen!

Bitte helft, diesen Aufruf möglichst weit zu verbreiten!



Aufruf zum bundesweiten Aktionstag am 4.3.23 Schwerin u. Ludwigslust

Am 04. März 2023 plant dieBasis einen bundesweiten Aktionstag zum Thema Frieden. 

Damit möchten wir ein Zeichen gegen eine weitere Eskalation im Russland-Ukraine-Krieg setzen und verdeutlichen, dass dieBasis für Frieden eintritt und sich klar gegen Waffenlieferungen in Kriegsgebiete positioniert.

Natürlich dürfen an den Ständen auch gerne unsere anderen Themen präsentiert werden. Ein aktuelles und wichtiges Thema, dass zudem in direktem Zusammenhang mit dieser Politik steht, ist die Energiepolitik. Die Heiz- und Stromkosten haben inzwischen Rekordwerte erreicht und zwar vor allem in Deutschland. Andere Länder scheinen keine vergleichbaren Probleme zu haben. Viele Menschen wissen kaum noch, wie sie diese Kosten tragen sollen und sind sicher für ein offenes Ohr oder alternative politische Lösungsansätze dankbar.

Die genauen Orte für unseren BZV und die Zeiten findet Ihr im Kalender rechts! 

Pressemitteilung: Lesen bzw. Herunterladen

 

Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen