Beiträge

Stammtische

Quelle: W. Huber

Stammtisch Lübow August 2022

Anfang August trafen sich einige Mitglieder zum lokalen Stammtisch in Lübow um zeitnah über die aktuellen politischen Geschehnisse zu diskutieren. Hauptthema war natürlich auch der neueste Entwurf unseres Gesundheitsministers, in dem die neuesten C-Maßnahmen für den Herbst angekündigt wurden. Allgemein herrschte Fassungslosigkeit über diesen geplanten Beschluss. Darüber hinaus wurde auch eifrig über die Möglichkeiten einer lokalen Versorgung und Vernetzung hinsichtlich Lebensmittelerzeugung, Energieeinsparung und Einkaufsgemeinschaften diskutiert.

Einige Teilnehmer nahmen an der Groß-Demo in Berlin zum Auftakt der „Woche der Demokratie“ teil und berichteten ausgiebig. Inspiriert davon, wurde bedauert, dass die Auftritte unserer Basis in MV so gar nicht stattfinden und wir kaum mit unseren Anliegen in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Einhellig waren alle Teilnehmer der Meinung, dass in naher Zukunft etwas geschehen muss und beschlossen, das Thema anzugehen.

Lest hier bitte den persönlichen Bericht eines Teilnehmers: Download (passwortgeschützte Mitgliederseite)

Bildquelle: U. Rudolph

Dritter Stammtisch in Zarrentin

Unser nunmehr dritter Stammtisch in Zarrentin war wieder ein schöner Erfolg, wenn auch nicht von der Teilnehmerzahl, da zu kurzfristig angekündigt, jedoch von der vor Ort bestimmten Themenwahl.

Unser Mitglied Sven brachte uns seinen in den letzten Wochen verfassten Text zur derzeitigen gesellschaftlichen Lage in Deutschland und der Welt zur Kenntnis, der in Umfang, Gehalt und emotionaler Kraft großen Eindruck hinterließ und ebensolchen Beifall brachte.

Ausgiebig diskutierten wir auch über einen Vorschlag von Kai, etwa in der Art unserer Beratungsveranstaltung vom 1. Juni (siehe Beitrag unten) hier eine weitere vorzubereiten, die sich mit dem Thema “Impfschäden” beschäftigt und an Betroffene wendet – als Versuch, Informationen zu vermitteln, Austausch sowie Hilfe und Unterstützung zu ermöglichen, eventuell auch
Selbsthilfegruppen zu initiieren.

Der Vorstand unterstützt dieses Vorhaben und wird in Kürze wieder eine entsprechende Umfrage bzw. einen Einladungsflyer an alle Mitglieder aussenden. Insbesondere wollen wir auch Nichtmitglieder, Freunde, Verwandte, Bekannte, die evtl. durch Impfschäden betroffen sind, ansprechen und einladen.

Helft bitte mit, dass diese Veranstaltung ebenso erfolgreich wird wie die „öffentliche Rechtsberatung“ am 1. Juni.

Termine